VHS Selm
Sie befinden sich hier:

Einladung zur Kaffeetafel

Erstellt von Petra Bröscher |

Eigentlich war die Eröffnung der Ausstellung „Kaffeetafel“ in der Alten Synagoge am 8. März, dem Internationalen Frauentag, geplant. „Gäste sollten den Synagogenraum füllen und die 34 europäischen Jüdinnen, die imaginär an der „Kaffeetafel“  Platz genommen haben, kennen lernen“, so Petra Bröscher, Initiatorin der Ausstellung. Doch die Bedingungen und Verordnungen zur Pandemie lassen Begegnungen zurzeit nicht zu und so haben die Volkshochschule Selm, als federführende Institution, und das Gleichstellungsbüro Stadt Selm die Ausstellung online zugänglich gemacht.

Auf der Webseite der Volkshochschule können interessierte Bürgerinnen und Bürger nachlesen, welche Idee hinter dieser Ausstellung steckt und wie sich der Ausstellungsgedanke sowohl mit dem Anliegen des Internationalen Frauentags als auch dem Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ verbindet.

Das Anliegen - sich am Kaffeegedeck sitzend, gemeinsam auszutauschen, sich gegenseitig kennen zu lernen – wird durch die namentliche Aufführung aller Gäste mit jeweils kurzen biografischen Zusammenstellungen unterstrichen.

Die Fotos von Marius Weczera sind geprägt von der besonderen Stimmung des Raums.


Zurück